Zum Inhalt
Profil

Industrial Management

Das Industrial Management fokussiert auf den Erwerb umfangreicher wirtschaftswissenschaftlicher Methoden und Instrumente. Das ökonomische Gesamtverständnis für das Management technischer Prozesse steht bei dieser Vertiefungsrichtung im Vordergrund. Den Schwerpunkt bilden Module der Wirtschaftswissenschaften, die durch maschinenbau- und elektrotechnische Vorlesungen begleitet werden. Der wirtschaftswissenschaftliche Wahlbereich ist hierbei bewusst breit angelegt und hinsichtlich der Kombinationsmöglichkeiten offen gehalten, um Ihnen individuelle Studienverläufe und eine interessensgeleitete Ausbildung zu ermöglichen.

Themenschwerpunkte wie Rechnungswesen und Finanzen, Technologie und Innovation, Produktion und Logistik sowie Management und Organisation, welche sich durch die Modulkombination unterschiedlicher Fächer ergeben, ergänzen hierbei die technischen Kenntnisse und Fertigkeiten in optimaler Weise und qualifizieren Sie insbesondere für die Übernahme von Schnittstellenfunktionen im industriellen Bereich. Mögliche Tätigkeitsfelder erstrecken sich vom Controlling (z.B. bei Energieversorgungsunternehmen), über das betriebliche Innovationsmanagement (z.B. in der Automobilbranche) bis hin zum (technischen) Vertrieb. Sie können sowohl eher kaufmännisch geprägte Aufgaben im Marketing, Consulting, Personal übernehmen als auch eine Beschäftigung im Ingenieursbereich mit fundiertem kaufmännischen Wissen anstreben.

Studierende und Dozierende sitzen gemeinsam an einem Tisch und arbeiten. © Jürgen Huhn​/​TU Dortmund

Die Pflicht- und Wahlbereiche finden Sie im Modulhandbuch Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen der Fakultät Maschinenbau.
Die Module der Fakultät Wirtschaftswissenschaften finden sie im Modulhandbuch der Fakultät Wirtschaftswissenschaften.

Kontakt

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan