Zum Inhalt

Antragsformulare

Antrag auf Zulassung zum Promotionsverfahren

Bitte achten Sie auf die vollständge Einreichung und die Unterschriften.

Dem Antrag beizufügen sind:

  1. das Reifezeugnis oder sonstige Hochschulzugangsberechtigung in beglaubigter Kopie
  2. die Hochschulabschlusszeugnisse und Urkunden (Bachelor und Master) in beglaubigter Kopie
  3. ein tabellarischer Lebenslauf mit wissenschaftlichem und beruflichem Werdegang
  4. die Immatrikulations- oder Studienbescheinigung*
* gemäß PromO § 5 Abs. 4 innerhalb von 3 Wochen nach Zugang der schriftlichen Zulassung zur Promotion einzureichen

Antrag auf Vorveröffentlichung

Antrag auf Annahme der Dissertation und Einreichung 

Bitte achten Sie auf eine vollständige Einreichung aller Anlagen:

  • die Dissertation in fünf gebundenen, maschinenschriftlichen Exemplaren und einer PDF-Datei. Wie bevorzugen den doppelseitigen Druck in DIN A4
  • eine Zusammenfassung der Dissertation im Umfang von jeweils nicht mehr als einer DIN A4-Seite in deutscher und englischer Sprache und eine Auflistung der wissenschaftlichen Veröffentlichungen, die im Rahmen der Promotion verfasst wurden
  • eine schriftliche eidesstattliche Versicherung, dass die Dissertation selbständig verfasst und alle in Anspruch genommenen Quellen und Hilfen in der Dissertation vermerkt wurden
  • eine Erklärung darüber, ob die Dissertation in der gegenwärtigen oder in einer anderen Fassung an der Technischen Universität Dortmund oder an einer anderen Hochschule im Zusammenhang mit einer staatlichen oder akademischen Prüfung bereits vorgelegt worden ist 
  • *der Nachweis über das erfolgreiche Absolvieren des von ihr festgelegten strukturierten Promotionsprogramms durch Bescheinigung des Betreuers / der Betreuerin. *gilt nur für Anträge auf Zulassung zum Promotionsverfahren ab dem 05.06.2012

Antrag auf Vorveröffentlichung

Nachweis Leistungen Strukturiertes Promotionsprogramm

Muster Titelblatt der vorgelegten Dissertation

Muster Titelblatt der genehmigten Dissertation

 

In der 3. Phase der Dissertation findet die mündliche Promotionsprüfung statt. Nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung dürfen Sie nach Druckfreigabe durch den Doktorvater die Dissertation veröffentlichen. 

Auf der Seite der Universitätsbibliothek der TU Dortmund finden Sie nähere Informationen zur Regelung zur Abgabe/ Veröffentlichung Ihrer Dissertation.

Nach Eingang der Druckfreigabe durch die/den Betreuer*in im Dekanat können die Urkunden mit dem vorbereiteten Formblatt entworfen werden. Eine Freigabe durch den Promovenden ist nach eingehender Prüfung erforderlich, ebenso wird ein aktueller Lebenslauf benötigt. Nach Bestätigung bzw. Korrektur der Entwürfe sowie nach  Erhalt der Abgabebescheinigung der Bibliothek werden die Urkunden gedruckt und zur Unterschrift an den Dekan und im weiteren Verlauf an den Rektor gegeben.

Die Dauer bis zum Zeitpunkt der Ausgabe der Urkunde im Dekanat kann bis zu 4 Wochen in Anspruch nehmen und sich durch Ferienzeiten etc. weiter verzögern. Das Dekanat meldet sich zur Vereinbarung eines Termins zur Abholung. 

Wir empfehlen die persönliche Abholung der Urkunden , andernfalls durch einen Bevollmächtigten (durch Vorlage einer Vollmacht) oder in Form des Versandes per Einschreiben (bei Verlust übernimmt das Dekanat keine Verantwortung, verlorene Originalurkunden können nicht ersetzt, sondern lediglich als Zweitschrift mit Vermerk ausgestellt werden!)

Spätestens mit Ausgabe der Urkunde muss dem Dekanat ein Belegexemplars der Dissertation überreicht werden.

Referat Internationales

Internationale Promotionsbewerbung

Bei Fragen rund um die Promotion wenden Sie sich bitte an uns!

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan