Zum Inhalt

Master of Education: Technik (HRSG) und Technik REHA (HRSG/SP)

Im Vordergrund des Studiums steht die Verknüpfung fachdidaktischer Elemente mit der technischen Praxis in den Bereichen der Technik. Im Rahmen der Studiengänge arbeiten die Studierenden mit innovativen Techniken und modernen Werkstoffen in einem fachlich und wissenschaftlich fundierten Rahmen. Dabei stehen die Befähigung zur Unterrichtsplanung und die Aufbereitung von Lernumgebungen für einen abwechslungsreichen Technikunterricht im Fokus. 

Die auf dem Bachelor aufbauende Master­studien­gänge im Bereich Technik berechtigen zur Aufnahme des Vorbereitungsdienstes (Referendariat) je nach Studiengang als Lehrkraft an Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen. Für Lehrerinnen und Lehrer eines MINT-Faches (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) bestehen aktuell und auch zukünftig gute Einstellungschancen. 


Master of Education: Maschinenbautechnik (BK)

Das Masterstudium im Fach Maschinenbautechnik soll die Studierenden dazu befähigen, Konzepte, Systematiken und Strukturen der Maschinenbautechnik didaktisch zu rekonstruieren und zu vermitteln. Das Studium orientiert sich an der Entwicklung grundlegender beruflicher Kompetenzen für Unterricht und Ausbildung, wie z. B. Beurteilung, Beratung, Diagnostik, Evaluation und Qualitätssicherung. Innerhalb des Studiengangs werden Veranstaltungen im Bereich der Ingenieurdidaktik und des Maschinenbaus belegt. 

Die durch den Studiengang erhaltene Qualifizierung ermöglicht die Aufnahme eines Studiums zum Master of Education, der die Berechtigung zum Vorbereitungsdienst (ehem. Referendariat) an Berufskollegs im gewerblich-technischen Bereich darstellt. Durch den akuten Mangel an gut ausgebildeten Lehrkräften liegt aktuell und auch zukünftig ein hoher Bedarf für Lehrerinnen und Lehrer im Bereich Maschinenbau vor. 
 


Master of Education: Maschinenbautechnik (Berufsbildung) - sog. "Seiteneinstiegs-Master" (BK)

Der Master­studien­gang "Berufsbildung Maschinenbautechnik" richtet sich an Stu­dien­in­te­res­sier­te, die bereits ein ingenieurwissenschaftliches Bachelorstudium absolviert haben und den Weg in das Lehramt am Berufskolleg in Nordrhein-Westfalen einschlagen möchten. Das Studium orientiert sich an der Entwicklung grundlegender beruflicher Kompetenzen für Unterricht und Ausbildung, wie z. B. Beurteilung, Beratung, Diagnostik, Evaluation und Qualitätssicherung.

Gerade an beruflichen Schulen mit gewerblich-technischer Ausrichtung fehlt heute und in Zukunft in gravierendem Maß ein nachhaltiger Nachwuchs an gut ausgebildeten Lehrkräften. Dieser viersemestrige Master­studien­gang soll eine Brücke zwischen den Ingenieur- und Bildungswissenschaften schlagen. Der Abschluss des Masterstudiengangs berechtigt zur Aufnahme des Vorbereitungsdienstes (Referendariat) für das Lehramt am Berufskolleg im gewerblich-technischen Bereichen. 

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan