Zum Inhalt
Promotionsarchiv

2017

Promovend Titel der Dissertation Promotions-Nr. 
Tetenborg, Patrick Entwicklung einer adaptiven und passiven Pulsationsdämpfereinheit 896
Chen, Hui Granular medium-based tube press hardening 895
Langkau, Sven Vorgehensmodell zur Entwicklung eines Logistikkonzeptes für modulare Produktion in der Prozessindustrie 894
Mosblech, Christian Beitrag zur automatisierten Layoutsynthese intralogistischer Materialflusssysteme 893
Dusthakar Kumar Rao, Dinesh Kumar Computational modelling of single and polycrystalline ferroelectric materials 892
Ferrano, Fabian Auslegung und Berechnung von kurzglasfaserverstärkten Kunststoffbauteilen in Lenksystemen 891
May, Dominik Globally Competent Engineers - Internationalisierung der Ingenieurausbildung am Beispiel der Produktionstechnik 890
Gehrke, Lars Entwicklung eines Industrie-4.0-Managementkonzepts als Beitrag zur Digitalen Transformation der Logistik und Produktion: Eine empirische Fallstudienanalyse in der Automobilindustrie 889
Hense, Rouven Simulation und Optimierung der Fräsbearbeitung von Verdichterschaufeln 888
Maschek, Thomas Ein Beitrag zur modellbasierten Zielkaskadierung in Produktionssystemen 887
Hertelendy, Tibor Kooperationsstrategien zur Steigerung der Ressourceneffizienz in der Luftfrachtabfertigung 886
Krebs, Eugen Simulationsgestützte Weiterentwicklung der Mikrofräsbearbeitung gehärteter Werkzeugstähle zur Herstellung filigraner Formelemente und funktionaler Oberflächenstrukturen 885
Steinhagen, Gregor Robot-based automation of manual artistic stone surface processing techniques 884
Habermeier, Julius Technologische Untersuchungen der Bearbeitung nickelreduzierter Stahlgusslegierungen für Turbinengehäuse 883
Hoffmeier, Guido Konzept einer Fehlerkorrektur der laserbasierten Bauteillokalisierung für Schweißrobotersysteme 882
Hülsmann, Stephan Methode zur agenten-, ressourcen- und ereignisbasierten Steuerung logistischer Umschlagzentren 881
Scheidler, Anne Antonia Methode zur Erschließung von Wissen aus Datenmustern in Supply-Chain-Datenbanken 880
Sprenger, Philipp Entwicklung eines Standort-Entscheidungsmodells im Supply Chain Design 879
Kirazli, Alev Beitrag zur Analyse der Nutzenpotentiale von Industrie 4.0 in der Automobilindustrie - am Beispiel des Supply Chain Risikomanagements 878
Schuba, Christian Prospektive Investitionskostenermittlung für die Motorenproduktion in der frühen Phase des Produktentstehungsprozesses 877
Hiegemann, Lars Glattwalzen beschichteter Oberflächen 876
Bartels, Alexander Modelling of evolving microstructures at different scales 875
Sievers, Norman Die elektrische Widerstandsmessung zur zerstörungsfreien Prüfung von Lötnähten am Beispiel von Hartmetall-Stahl-Verbunden 874
Georgiadis, Georgios Hot stamping of thin-walled steel components 873
Roth, Norman Gerhard Ein Handlungsrahmen für die Gestaltung und Verbesserung von Produktionssystemen 872
Afonichev, Siu Ping Numerische Simulation der Umformung von Sandwichblechen unter Berücksichtigung großer Krümmungen 871
Selge, Fabian Planungsanstöße und Vorgehensmodell zur Gestaltung und Anpassung von Logistik- und Anarbeitungszentren 870
Wiezorrek, Anke Beitrag zur Konfiguration von globalen Wertschöpfungsnetzwerken 869
Bonpain, Benedict Entwicklung und Prozesstechnische Analyse eines festen und mediendichten Kunststoff-Metall-Verbundes 868
Liu, Yang Techologische Untersuchungen zum flexiblen Einsatz des Fließbohrens 867
Palm, Björn Charakterisierung, Modellierung und Simulation des Materialverhaltens von Papierfaserprodukten unter Verpackungsbedingungen 866
Stracke, Dennis Ermittlung der dreidimensionalen, mechanischen Eigenschaften von Formkörpern aus Fasermaterialien und deren FE-Modellierung 865

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan