Zum Inhalt

Anerkennungsverfahren von im Ausland erbrachten Leistungen

1. Auswahl der Kurse an der Partnerhochschule
2. Aufnahme der ausgewählten Kurse in das Learning Agreement - Table A (min. 30 ECTS) *
3. Rücksprache mit den Modulverantwortlichen an der TU Dortmund über eine Anerkennung der ausgewählten Kurse. Im Falle einer Anerkennungszusage diese im „Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleistung im Rahmen eines Auslandsaufenthaltes“ bestätigen lassen.

Leitfaden für die Anerkennung von Prüfungsleistungen

Achtung: für die Module der Fakultät Wirtschaftswissenschaften ist die Anerkennungsvereinbarung der Fakultät Wirtschaftswissenschaften zu verwenden. 

4. Die anzuerkennenden Module in Table B des Learning Agreements* eintragen und dieses zusammen mit dem "Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleistungen im Rahmen eines Auslandsaufenthaltes" per E-Mail bei der Koordination Internationales einreichen.

*das Learning Agreement ist im Rahmen eines Studienaufenthaltes des ERASMUS+ Programmes verpflichtend

Sollten Änderungen in der Kurswahl vorgenommen werden, muss das Learning Agreement* dementsprechend angepasst werden. Eine Anerkennungsvereinbarung einzelner Module kann auch noch nach der Rückkehr abgeschlossen werden.

*das Learning Agreement ist im Rahmen eines Studienaufenthaltes des ERASMUS+ Programmes verpflichtend

1. Im Falle einer Anerkennung sind folgende Dokumente per E-Mail bei der Studienkoordination einzureichen:

  • „Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleistungen im Rahmen eines Auslandsaufenthaltes“ und falls zutreffend die Anerkennungsvereinbarung der Fakultät Wirtschaftswissenschaften
  • Transcript of records der Partnerhochschule
  • Recognition of Outcome*

2. Nach Genehmigung durch den Prüfungsausschussvorsitzenden werden die Unterlagen direkt an die Zentrale Prüfungsverwaltung sowie das Referat Internationales weitergeleitet. Die Anerkennung und Notenumrechnung kann ca. 4 Wochen später im BOSS-System eingesehen werden.

*das Recognition of Outcome ist im Rahmen eines Studienaufenthaltes des ERASMUS+ Programmes verpflichtend

Recognition of Outcome

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan